Generation Gaga - Wald Villa Üssbach Alf Mosel

Hier Buchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Generation Gaga

 
Kabarett in Zeiten des Wahnsinns
Christoph Brüske

Seit 1992 ist der Kabarettist und Entertainer Christoph Brüske auf Deutschlands Bühnen und Bildschirmen präsent, ob als Stargast bei „RTL Samstagnacht“ oder „Otti’s Schlachthof“, als Kabarettist bei WDR „Zimmer frei“, „Nightwash“ und den „Mitternachtsspitzen“, Dauergast bei „Kabarett aus Franken“, WDR2 „Zugabe“, 3SAT „Satirefest“ oder dem ARD Klassiker „Immer wieder sonntags“.


6,7 Millionen Euro Steuerhinterziehung des reichsten Sportverbandes der Welt.
Unternehmen, die Milliarden pro Jahr am Fiskus vorbeischleusen. Migranten, die wieder weg wollen, weil Deutschland doch nicht so prickelnd ist. Till Schweiger, der jetzt doch kein Flüchtlingsheim bauen möchte und lieber Vizekanzler unter Sigmar Gabriel wird. Ein Feuersalamander, der GEZ Gebühren zahlen soll. Ein Autohersteller, der aus der Er-Volks- Spur geraten ist und ein Land, das Mario Barth zum drittgrößten Komiker aller Zeiten gewählt hat. Noch vor Hape Kerkeling! Ob das alle Probleme sind? Nee... nur die aus den Tageszeitungen einer Woche. Und da wundert sich noch jemand, dass die Wartezeit beim Psychologen in Deutschland mindestens ein halbes Jahr beträgt? So lange sollten Sie nicht warten. Gehen Sie ins Kabarett.
Willkommen zur „Generation Gaga“!
Sie sagen, darüber kann man nicht lachen? Doch, bei Brüske schon. Wer seinen Humor verstehen will, sollte drei Dinge über ihn wissen: Der Mann ist Fan des 1. FC Köln, Mitglied der SPD und Vater einer alleinerziehenden Tochter. Dieses Bermudadreieck der Leidensfähigkeit hat ihn zu seinem neuen Solo inspiriert: Generation Gaga.
Wer also erfahren will, warum wir Zuwanderung brauchen, wer das Chaos am Großflughafen BER beseitigt und was veganer Sex mit Spießertum zu tun hat – der ist bei Brüske bestens aufgehoben.

Für Brüske reicht keine Schublade. Der Mann ist eine IKEA Filiale.
Und unter uns: ein bisschen Gaga ist er auch..


„Der Kölner Kabarettist hat Esprit und trifft mit seinen Witzen sowohl den Nerv der Zeit als auch den Geschmack des Publikums." (Rheinische Post)
„Es sind die wunderbaren Vergleiche, die evozierten Bilder und die haarscharf treffenden Charakterisierungen, die die Klasse dieses Sprachakrobaten ausmachen.“ (Peter Scheibe, Mitglied LVZ-Lachmesse-Jury in der Leipziger Volkszeitung)



Generation Gaga
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü